abstract-luxury-gold-yellow-gradient-studio-wall-well-use-as-background-layout-banner-and-

Unsere Geschichte

Am 1. April 1997 wird die USmed von Ulrich Schwabach gegründet. Der Sitz des Gewerbes ist zunächst im nordhessischem Körle, nahe der Fachwerkstadt Melsungen. Beim weltbekannten Medizintechnikhersteller in Melsungen hatte Ulrich Schwabach in den verschiedenen Fachabteilungen umfangreiche Erfahrungen im Medizintechnikmarkt gesammelt.

Die letzten Jahre insbesondere im Bereich der Dialyse.

Nun sollte mit der selbstständischen Tätigkeit noch eine neue Herausforderung beginnen.
Standen am Anfang die Beratung von Dialysezentren bei der Beschaffung von Dialyse-Materialien und der Verkauf von Plasmafiltern zur extrakorporalen Blutbehandlung im Vordergrund verlagerten sich mit der Erweiterung des Produktsortiments die Aktivitäten hin zum Vertrieb von Spezialprodukten für die Gefäßzugänge zur Dialysebehandlung (Spezial-pflaster für den Dialyse-Shunt, Katheter-Locklösungen etc.).  

Im Jahr 2002 zieht das Vertriebsbüro der USmed nach Kassel um. Lagerhaltung und Warenversand erfolgt über einen ortsansässigen Dienstleister.

Mit der Einstellung seines Sohnes, Tim-Oliver Schwabach, in 2010 kommt nochmal zusätzlicher Schwung in das Unternehmen. Die gestiegenen Verkaufsmengen erfordern neue, größere Lagerflächen und entsprechende Organisationsstrukturen. Mit der HCH GmbH in Bad Hersfeld findet die USmed den geeigneten Logistik-Partner.

Neben den Spezialprodukten für die Dialysebehandlung wird in den Folgejahren das Sortiment um Hygieneprodukte erweitert (Schutzbekleidung, Handschuhe, automatische Desinfektionsspender und Desinfektionsmittel).

Damit ist der Zeitpunkt gekommen, dass neue Mitarbeiter in Vertrieb Innen- und Außendienst das USmed-Team erweitern. Parallel dazu erfolgt der Erwerb einer neuen Immobilie im Osten der Stadt Kassel, in der das Vertriebsbüro Platz findet. 

Im November 2014 wird dann der Generationenwechsel in der Geschäftsführung eingeleitet.
Tim-Oliver Schwabach übernimmt das Unternehmen. Der Name des Unternehmens wird als USmed Medizinprodukte e. K. im Handelsregister eingetragen.

In 2016 wird ein komplettes System von Spezialverbänden zur Versorgung von Gefäßzugängen in das Produktportfolio der USmed integriert. Das beginnt bei Silberionen-beschichteten Verbänden, geht über Spezialverbände, die Patienten mit Kathetern als Gefäßzugang das Duschen und Baden ermöglichen bis hin zu Behandlungssets zum An- und Ablegen von Dialysepatienten.

Die zuvor beschriebenen Investitionen in neue Produkte, Bürostandort und Personal bewirken, dass das Unternehmen weiter prosperiert. Auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie konnte die positive Unternehmensentwicklung fortgesetzt werden. Hierbei leisten nicht zuletzt die Hygieneprodukte ein wesentlicher Beitrag.

Trotz 25 Jahren, oder gerade deswegen, ist die Freude beim Kontakt mit den Anwendern und deren Versorgung mit den Produkten zur Behandlung der Patienten groß. Dies gilt für die Geschäftsführung, wie für die Mitarbeiter gleichermaßen. Auch der Unternehmens-Gründer ist weiterhin als Berater für die USmed aktiv.

25_jahre_text_bild.png